(k)eine Reise nach Berlin…

 

Michaela hatte im Fernsehen, eine Werbesendung von Sonnenklar.tv gesehen, und war da auf ein Angebot (Buchungs- Nummer 6123) aufmerksam geworden, was wir dann auch direkt gebucht haben. Es sollte eine eigene Anreise mit 2 Übernachtungen im Hotel Palace nach Berlin sein. (99 Euro pro Person, und Kinder bis 11 Jahre kostenlos)

Ein Anruf, und direkt der erste Termin wurde mir bestätigt. Man, das war ja Glück, oder ? Es sollte anders kommen, denn wir warteten leider vergebens darauf, die Reiseunterlagen zugesandt zu bekommen. Was folgte war ein Anruf von Fr. Schneider, sie ist Mitarbeiterin von Sonnenklar.tv. Sie teilte uns mit, das die Reise abgesagt werden muss. Nähere Gründe hat sie mir auf die T-Net Box nicht gesprochen.

Also musste ich dann die Hotline von Sonnenklar.tv anrufen, und hatte dann den Hr. Plantiko dran. Er Erklärte mir, das sich Fr. Falk (Bei Ihr buchten wir die Reise) vertan hatte, indem sie uns direkt den ersten Termin bestätigte. Leider hatte sie auch keinen Ausweichtermin abgefragt, welcher möglich gewesen wäre, denn ich konnte meinen Urlaub selber wählen. Tja, zu diesem Zeitpunkt konnte man aber nicht mehr zu diesem Preis ( 99 Euro ) buchen, sondern als Angebot des Hr. Plantiko für 30 Euro mehr.

Da der Fehler nicht von mir aus verursacht worden ist, bat ich um ein Gespäch mit seinem Vorgesetzten, welcher eigentlich zurückrufen wollte …. darauf warte ich noch heute !

Danke Sonnenklar.tv, so verarscht man seine Kunden nicht. Ich behaupte nun hier, das das von Anfang klar war, die Reise nicht für 99 Euro zu verkaufen, sondern für 129 Euro !

Der Sender finanziert sich auch über die 01805 Rufnummer … na klingelts ??

Hätte ein Mitarbeiter nochmals angerufen, und mir etwas angeboten, würde ich nun anders Denken, aber das ist in meinem Fall nicht passiert.

Hier noch die Vorgangsnummer, damit Mitarbeiter von Sonnenklar.tv mal selber sehen können, was da für ein Bockmist gemacht worden ist: 0987210 … ist doch Sonnenklar, oder ?

Dieser Beitrag wurde unter Pannen, Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar